Suche


Kinderklinik A-Z

Informationen zum stationären Aufenthalt



E

Einpackliste / Mitzubringendes

Ein Aufenthalt in einem Krankenhaus ist für alle Beteiligten, sowohl für den Patienten als auch für  Begleitperson eine nicht alltägliche Situation. Daher haben wir hier ein paar Hinweise für Ihre Einpackliste.

Eltern-Coaching

Die Eltern sind die Experten für ihr eigenes Kind - bei reifen, gesunden Neugeborenen ist dies selbstverständlich.
Bei Früh- und Risikogeborenen sollte dies im gleichen Umfang gelten. Hier brauchen Eltern allerdings Hilfe und Anleitung im Umgang und der Versorgung des eigenen Kindes. Gut angeleitete Eltern können ihr Kind sicher, angstfrei und bedürfnisorientiert selbständig versorgen und finden somit besser in ihre Elternrolle. Das neonatologische Pflegepersonal steht Ihnen dabei anleitend, Rat gebend und unterstützend zur Seite und übernimmt pflegerische Aufgaben, die von den Eltern fachlich nicht erbracht werden können – und nur diese.

Für alle anderen Aufgaben sind Sie, als Eltern, die Experten für Ihr eigenes Kind. In der Versorgung Ihrer Kinder werden Sie frühestmöglich angeleitet. Die feinen Signale des Kindes wahrzunehmen, richtig zu interpretieren, angemessen und prompt darauf zu reagieren ist eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung einer guten, sicheren Bindung zwischen Eltern und Kind. Unterstützung bietet Ihnen hierbei ein psychologisch geleiteter Elternkurs, in dem die Besonderheiten der kindlichen Signale von Frühgeborenen und elterlicher Reaktionen darauf erarbeitet werden. Zudem werden Fördermöglichkeiten durch die Kommunikation mit dem eigenen Kind besprochen. Ein Videofeedback ermöglicht Ihnen dabei das Erkennen besonders gelungener Eltern-Kind- Interaktionen. Antworten auf viele Fragen rund um Impfung, notwendige Medikamente, die optimale Schlafumgebung oder Ernährung in der ersten Zeit daheim, finden Sie schließlich in einem Kurs, der regelmäßig von unseren Kinderärzten bei geplanter Entlassung angeboten wird.

Elternaufenthaltsraum

Mehr dazu finden Sie unter Ronald McDonald Oase

Elternmitaufnahme / Begleitpersonen

alle Informationen zur Mitaufnahme einer Begleitperson haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Entlassmanagement

Mehr dazu finden Sie unter Patientenservice und Entlassmanagement

Erkrankung von Begleitpersonen

Erkranken Sie selbst als Begleitperson Ihres kranken Kindes, ist eine Behandlung durch die Ärzte und das Pflegepersonal der Kinderklinik leider nicht möglich. Bitte kontaktieren Sie Ihren eigenen Hausarzt. Sofern dies nicht möglich ist, können Sie in der Hausarztpraxis Wolfgang Gradel unter der Rufnummer +49 851 / 34411 einen Termin vereinbaren.

Ernährungsberatung

Zusammen mit der Diätküche des Klinikums Passau wird bei medizinischer Indikation die notwendige Spezialkost angeboten. Bei Bedarf erfolgt die Beratung durch unsere Ernährungsberaterin, das Pflegepersonal stellt den Kontakt gerne her.

Essen

In unserem Haus können Sie täglich zwischen verschiedenen Gerichten wählen; das Stationspersonal wird Ihren Wunsch an die Küche weiterleiten. Die genauen Essenszeiten und die Information zu den allergen- und deklarationspflichtigen Zusatzstoffen entnehmen Sie bitte den Aushängen Ihrer behandelnden Station. Den Kindern wird das Essen gebracht, Eltern holen es sich selbst aus dem Wagen und bringen das Tablett bitte wieder zurück. Bei Zimmerisolation (infektiöse Erkrankungen) sind in Absprache mit dem Pflegepersonal entsprechende Hygienemaßnahmen erforderlich. Vom Tag der Aufnahme an sind die ersten drei Menüs „Zugangsessen“ und somit noch nicht frei wählbar. Für die folgenden Tage können Sie anhand des Speiseplans Ihr bevorzugtes Menü wählen. Für Kinder stehen zusätzlich Kindermenüs zur Auswahl. Über die Essenszeiten informiert ein Aushang auf Station.

Änderungen bzw. Stornierungen für Essensbestellungen der Begleitperson sind kurzfristig leider nicht umsetzbar.

Wir bitten um Verständnis, dass eine Großküche nicht immer alle individuellen Wünsche erfüllen kann. In Absprache mit den Mitarbeitern der Küche bemühen wir uns jedoch immer, eine dem Patienten gerechte Mahlzeit, dazu zählen auch kindgerechte Menüs, anzubieten. Bitte geben Sie selbst mitgebrachte Speisen (dazu gehören auch Süßigkeiten und Getränke) nur nach Rücksprache mit dem Pflegepersonal an Ihr Kind weiter. Bieten Sie auch bitte den anderen Kindern im Zimmer keine Speisen, Süßigkeiten oder Getränke an, da diese ggf. eine spezielle Diät erhalten.

Keine Internetverbindung