News

Neues aus der Kinderklinik.

Schüler der FOS/BOS Passau spenden 300 Euro

Erlös aus Weihnachtstombola soll kranken Kindern auch in Krisenzeiten ein Lächeln ins Gesicht zaubern

Passau. Corona hatte zuletzt dafür gesorgt, dass sämtliche gemeinsame Aktivitäten eingestellt waren – vor allem um die Weihnachtszeit hatte dies die Menschen getroffen, so auch die Schüler der FOS/BOS in Passau. „Unsere jährliche Weihnachtsfeier mit der großen Tombola musste abgesagt werden. Aber um zumindest ein kleines bisschen Normalität zu wahren, wollten wir unsere die Tombola durchführen, wenn auch mit sehr hohem Aufwand“, erzählt Organisatorin Tanja Schwarz aus der Klasse BWG13, die gemeinsam mit Lukas Schneider aus der Klasse W13 und Lehrerin Bettina Stern, die Aktion auf die Beine gestellt hatte. „Wir haben uns bei lokalen Unternehmen um Geschenke und Preise für die Tombola bemüht und teils sogar direkt eine kleine Spende erhalten“, berichtet die Schülerin weiter. Sämtliche Preise wurden von den beiden Schülern eigenhändig liebevoll verpackt und schließlich verlost – „so ist ein Erlös von insgesamt 300 Euro zusammengekommen, den wir nun gerne an die Stiftung übergeben möchten.“ Letztlich ginge es der Schulfamilie darum in Krisenzeit, den Kindern zu helfen, die es besonders schwer haben – und ihnen damit ein kleines Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

2021 07 18 Schüler der FOSBOS Passau spenden 300 Euro

Foto (FOS/BOS Passau): (v.r.) Dankend nahm Dr. Maria Diekmann, Stiftungsvorstandsvorsitzende der Stiftung Kinderlächeln den Spendenscheck über 300 Euro von Tanja Schwarz, Verbindungslehrerin Bettina Stern und Schulleiterin Anna Maria Siegert entgegen.

Keine Internetverbindung