Kinderklinik Passau bietet als Zentrum in Niederbayern Spezialambulanz für Long-Covid und Long Lockdown Syndrom

Freistaat fördert Long-Covid-Netzwerk in Bayern für Kinder und Jugendliche

Es freut uns, dass unsere Kinderklinik Teil eines neuen Modellprojekts des Bayerischen Gesundheitsministeriums ist, das eine spezielle Förderung für Kinder und Jugendliche vorsieht, die unter den Auswirkungen von Long-Covid leiden.

Zwar erkranken Kinder und Jugendliche insgesamt weniger häufig und schwer an der akuten Form von COVID-19, es sind aber dennoch anhaltende Beschwerden (Long-COVID-Syndrom/Post-COVID-Syndrom) beschrieben. Wie häufig dies vorkommt, ist aktuell immer noch unklar, gerade weil auch der lange Lockdown zu gesundheitlichen Problemen bei Kindern und Jugendlichen geführt haben kann. Beschriebene Probleme im Rahmen von Long-Covid sind Müdigkeit, Atemnot, Brust- und Gelenkschmerzen oder auch Schlafstörungen.

Mit Unterstützung der Bayerischen Staatsregierung soll genau diesen Patienten jetzt geholfen werden und auch untersucht werden, was genau die Ursache deren Beschwerden ist.

Wir freuen uns, dass wir in Niederbayern den Betroffenen mit einer speziellen Long-Covid-Ambulanz zur Seite stehen können.

Kontaktdaten für eine Terminvereinbarung finden Sie in unserem Informationsblatt:
pdf2021-11-18_Spezialambulanz_Long-Covid.pdf

Keine Internetverbindung